Alarm für Cobra 11 und Menschen, die von Stralsund nach Rügen wollten, oder umgekehrt…

…zumindest heute, am 25. September. Wegen Dreharbeiten für die RTL-Serie wurde der Rügendamm am Vormittag und auch am Nachmittag für jeweils drei Stunden gesperrt. Der Autoverkehr wurde über die Rügenbrücke umgeleitet. Für Fußgänger und Radfahrer sollte der Rügendamm passierbar sein. So stand es zumindest in der örtlichen Zeitung. „Lediglich für etwa drei Minuten wird ab und zu mal gesperrt. Pech für die, die es geglaubt haben und für die, die überhaupt keine Zeitung lesen. Denn: Reichlich drei Stunden dauerte am Nachmittag der Dreh der Szene, bei dem die wohnmobilreisenden Autobahnpolizisten auf dem Rügendamm Kontakt mit den Lausbuben haben. „Alle Statisten auf Position und bei JETZT fahren Sie alle wie abgesprochen und nur mit 30 km/h…“ tönt die Stimme des Regisseurs duch die Funkgeräte. Begleitet von zwei Kamerawagen (einer filmt von vorn, einer seitlich) wurde die Szenerie mehrmals wiederholt. Fußgänger und Radfahrer dürfen auch nicht rüber…

Hunderte Schaulustige versuchten immer wieder, ein paar Blicke und Fotos zu erhaschen und harrten geduldig aus. „Alarm für Cobra 11 und Menschen, die von Stralsund nach Rügen wollten, oder umgekehrt…“ weiterlesen

Wenn der Himmel brennt ist es okay. Wenn aber die Insel brennt – was dann?

Auf dem Titelfoto „brennt“ der Himmel von Rügen in den Herbst hinein. La Palma brennt echt. 4000 Hektar – und nicht, wie die BILD heute gedruckt hat: 40.000 Hektar! Trotzdem ist es einer der größten Brände der ganzen Inselgeschichte überhaupt. Trotzdem sind es 6000 Fußballfelder, also auch runde 6 % der Insel! 1 Toter ist auch zu beklagen. Alles nur wegen einem bisschen Klopapier, das nicht in der Landschaft herumliegen sollte. Und es ist noch nicht zu Ende!

brand-7-uhr-el-paso

Die ausführliche Geschichte gibt es hier: http://www.inselreport.eu

palmex-cactus-garden-foto-3.8.2016-waldbrand-la-palma

Foto: La Palma 24

Na? Lust auf BUCCO? Dann ab zum SOMMER-KLASSIK-OPEN AIR NABUCCO!

Nabucco – Schorssow, Seeschloss – Sonntag, 07.08.2016 – 20 Uhr

Schnell sein und 2 x 2 Freikarten gewinnen! Infos am Schluss!

Der Countdown läuft! Am Sonntag, dem 7. August wird das Seeschloss zur Opern Freiluft Arena! Hundert Tausende haben die Oper schon unter freiem Himmel gesehen!

Pressestimmen:

„Neuer Besucherrekord vor der Münster Kulisse in Bad Doberan“ (Ostseezeitung)

„Weißenfelser Publikum ist begeistert“ (Mitteldeutsche Zeitung)

„Die Zuschauer waren sofort schwer angetan: Höchstes Niveau wurde geboten“ (Gießener Anzeiger)

„Große Gesten und viel musikalisches Pathos“ (Goslarsche Zeitung)

„Nabucco erntet großen Applaus, der Chor war nicht nur gewaltig, er war herausragend“ (Lippe aktuell)

„Ein begeistertes Publikum hat mehrere Zugaben vom "Nabucco"-Ensemble gefordert“ (Märkische Onlinezeitung)

Sommer Klassik Open Air Highlight 2016 Nabucco von Giuseppe Verdi Verdis Freiheitsoper entfaltet ihre Glut unter freiem Himmel! Erleben Sie in diesem Sommer ein besonderes Klassik-Open Air-Highlight! Über 100 Mitwirkende führen Verdis bekanntestes Werk auf einer extra für diesen Tag aufgebauten Bühne auf. Der berühmte Gefangenenchor in der wunderschönen Kulisse dürfte mit Sicherheit zu einem unvergesslichen Musikerlebnis für Jung und Alt werden!

Schorssow, Seeschloss – Sonntag, 07.08.2016 – 20 Uhr

„Na? Lust auf BUCCO? Dann ab zum SOMMER-KLASSIK-OPEN AIR NABUCCO!“ weiterlesen

Noch alle Latten am Zaun? Oder schon alle Tassen im Schrank! Ersteres wäre egal.

Ein I-Phone kann jeder haben. oder – nennen wir es Smartphone. Gibt’s ja überall. Aber smarten Kaffee, aus einer original Rügentasse, mit einmaligen Aussichten auf die Insel, nach der sich Zig-Tausende Menschen sehnen  – und auch für einen Urlaub mal herkommen – um sich danach wieder in Sehnsucht zu vergraben, DAS gibt es nicht an jeder Straßenecke…

Tasse_07

Bleiben wir bei der Sache, weil lange Sätze kompliziert sind. Also: Den smarten Kaffee musst Du Dir schon selber kochen. Aber DANN kannst Du Dir an einer echten Rügener Tasse (Editierte Limition Sommer 2016), die direkt von der Insel zu Dir kommt, die Hände wärmen. Ist ja nicht mehr so weit bis zum Winter…. und Du kannst andere damit in den Wahnsinn treiben, oder schenkst ihnen eine… Weihnachten ist ja auch bald da und Glühwein lässt sich auch draus trinken. Bleibt länger warm, als in einem Glas. Gibt’s halt nicht an jeder Straßenecke. Na ja, sind ja auch keine Smartphones….

Wie das alles geht: AUF JEDEN FALL EINFACH!

Hier klicken: http://www.inselreport.eu

Einfach, oder?

Kiek mal, wie es kiekt, das Kreidemännchen von Rügen

So lässt es sich aushalten. Auch der Faulenzer kommt als Kreidemännchen samt Stuhl vom Kap Arkona auf Rügen.
So lässt es sich aushalten. Auch der Faulenzer kommt als Kreidemännchen von Rügen samt Stuhl zum Faulenzen ..

Sie sind überall auf der Welt, vermehren sich ständig und tun sonst NICHTS. Liegen faul rum, oder stehen auf dem Schrank und beobachten Dich… ganz schön dreist!

In Lietzow auf Rügen haben sie jetzt sogar ihr eigenes Kreidemännchenland.

„Kreidemännchens Fischerhof“ haben sie es genannt.

 

Hier weiterlesen:

http://www.inselreport.eu

Der Dänolm – die unbekannte Insel zwischen Stralsund und Rügen

Der Dänholm ist eine kleine Insel im Strelasund zwischen der Hansestadt Stralsund und der Insel Rügen. An dem DÄN haben tatsächlich die Dänen ihre eigene Aktie und HOLM ist ein Begriff für Insel.

Die Insel Dänholm aus der Luft - mit dem Rügendamm und der Rügenbrücke, den zwei Verkehrsverbindungen (straße und Eisenbahn) vom Festland auf die Insel Rügen
Die Insel Dänholm aus der Luft – mit dem Rügendamm und der Rügenbrücke, den zwei Verkehrsverbindungen (straße und Eisenbahn) vom Festland auf die Insel Rügen

Jeder, der auf die Insel Rügen will und nicht gerade mit der Fähre oder dem Flugzeug kommt, fährt automatisch über den Dänholm. Sowohl mit der Bahn, als auch mit dem Auto. Allerdings ist es den Reisenden meist nicht bewusst. Die Insel selbst ist nur aus der Vogelperspektive als solche richtig erkennbar.

Hier weiterlesen: http://www.inselreport.eu

Rügens Kreideküsten-Schätze in magische Kunst verzaubert

Immer in der Saison von April bis Ende Oktober ist Matzi Müller am Kap Arkona im Künstlerhaus  bei der Arbeit anzutreffen – direkt zwischen den Leuchttürmen und dem Abstieg an der Steilküste.

Außer Sonntags – und wenn es nach kräftigen Stürmen am steinernen Strand von Rügen neue Schätze zu bergen gibt. Das sind seine Rohstoffe, aus denen er seine Kunstwerke zaubert. Und dann ist er schon mal weg.

Donnerkeil_01

Aber er hat eine Telefonnummer und ist nicht aus der Welt:

0160 / 98 75 38 93

In seinem „Atelier Donnerkeil“ können Sie dann seine Werke bestaunen und erwerben – und die sind einmalig. Aus Donnerkeilen, Feuersteinen und Bernsteinen zaubert er wahre Kunstwerke, die er der „Kreideküste auch wieder zurückgibt“. Denn sie lagern, wie sie sehen in Grotten und im Sand – als wäre sein Atelier die Kreideküste selbst.

Hier weiterlesen:

http://www.inselreport.eu

Neuer Kalender mit Kranich-Bildern von Rico Nestmann

Familie führt Tradition fort

Von Janet Lindemann

Kraniche, die majestätischen Schreitvögel, die zweimal im Jahr an der vorpommerschen Ostseeküste verweilen, haben den im Februar verunglückten Rügener Naturfotografen und Schriftsteller Rico Nestmann sein ganzes Leben lang fasziniert. Viele Stunden hat er das Leben der Glücksvögel im Verborgenen verfolgt und mit der Kamera festgehalten. Jährlich hat er einen Kranich-Kalender mit seinen schönsten Aufnahmen herausgebracht.

Um sein Andenken zu bewahren und die Tradition fortzuführen, haben Ehefrau Christina und seine beiden Töchter nun einen Kranich-Kalender für das Jahr 2017 veröffentlicht. Der Titel zeigt die eleganten Schreitvögel auf einer Wiese. Auf dem Abschlussbild wird ihr Tanz bei Eis und Schnee erlebbar. Monat für Monat ist der „Zauber der Kraniche“ spürbar.

Wer sich die Zeit nimmt, in die Bilder hinein zu träumen, wird verstehen, was Rico Nestmann am meisten an den Kranichen fasziniert hat. Es war ihre Eleganz, ihr weithin hörbares Trompeten, das ihn seit jeher mit Fernweh erfüllt hat, der Traum mit ihnen von Horizont zu Horizont zu schweben – und das alles vor malerischer Kulisse: in der aufgehenden Morgensonne, auf weiten Feldern und im warmen Abendlicht.

Erhältlich ist der Kalender (40 mal 26 cm) zum Preis von 14,95 Euro zum Beispiel in Buchläden, im „Klostergenuss“ von Karola Zöllmann auf dem Klosterhof in Bergen und im Shop der Tourismuszentrale Rügen am Markt in Bergen. Ein Euro von jedem verkauften Kalender geht an den Naturerlebnisverein Rügen.

Gut versichert – und Arschkarte!

Gut versichert – oder: Wo beginnt das Ausland? Letztlich jedenfalls verraten und verkauft! „Arschkarte“ ist übrigens die rote Karte! Und weil es früher nur scharz-weiß-Fernsehen gab, hatte der Schiedsrichter die gelbe Karte in der Hemdtasche und die rote Karte in der Hosentasche. Hinten. Und dann gab es eben die „Arschkarte“. Die will niemand haben, schon gleich gar nicht im echten Leben. Und gibt’s doch!

„Hallo meine Süßen, hier ist Mami. Macht euch keine Sorgen, ich bin in Marienbad im Krankenhaus. Nichts Schlimmes, nur der Rücken ist kaputt. Hab euch lieb.“ „Gut versichert – und Arschkarte!“ weiterlesen