Verarschen die uns absichtlich, oder sind die nur zu blöd? Und ab wann sind Wahlen schlechthin ungültig? Und wieso heißt es: „Ich bin doch nicht Rockefeller“?

Was auch immer sie tun: In jedem Fall: FEIERLICH! Geh’n wir auch noch einen trinken, vorsichtshalber? Ja wenigstens ein Wässerchen. Frau Merkel sagt: „Wir schaffen das“. Und sie macht das gut! Zwilling eben. Ich bin ja auch so was. Und gibt’s ein Problem: „Wir müssen eine gemeinsame Lösung finden!“. Das ist klug gesagt. Da steht nicht wann, da steht nicht wie, da steht nur: „Wir müssen“. Eigentlich nicht doof! Wenn meine Frau mir schreibt: „Ich habe Dich als einen Menschen kennen gelernt, dem Termine und Fristen nicht sonderlich viel bedeuten…(…) also habe ich mal entschieden…“ Coole Sache, denn wenn ein Mann nicht weiß, was er tun soll, fragt er seine Frau. Oder bekommt auch mal eine Antwort, ohne überhaupt gefragt zu haben. Also ich. Zwilling. DAS kann nur eine Steinböckin sein, die so was schreibt. Die einzige Frau, die ich als meine Partnerin an meiner Seite haben will, sie schreibt das, sie darf das auch. Ich könnte ja fast einen Artikel schreiben, warum nicht mit Widder oder Stier…. Bei aller Lust, aber: Hmmm, dann wäre das Thema verfehlt.

„Also, jetzt wirds Ernst, Kinner!“

JAAA, bevorratet Euch mit Wasser und Lebensmitteln! Kommt ja gerade überall in den Medien. Aber WARUM? Also: fertig lesen, wissen, angstfrei den Unfug weglassen. Ist doch einfach. Oder? Also lesen zuerst. So viel Zeit muss sein! (Und das ist jetzt keine Werbung für Freiberger Bier, auch wenn ich in echt ein Freiberger bin!)

 

Viele Fragen! Da lauf ich durch Städte, Dörfer und sehe überall an allen Laternenmasten die Pappnasen herum hängen. Na gut, eine liegt noch in meinem Schuppen im Doppelpack. Konnte ich nicht ertragen, vor meinem Fenster – vom letzten Wahlkampf. Wahr wohl von der NPD. Pappnase eben. Weil: Auf Pappe aufgeklebt. Und diese Pappnase will noch nicht mal von meinem Lagerfeuer gefressen werden. Um ehrlich zu sein: Ich hatte noch nicht mal Bock, sie mitzunehmen. Weil ich nicht weiß, wie das dann stinkt…. Also gibt es hier ein „ENTSORGUNGS-PROBLEM.“

Und jetzt haben wir die AFD und alles so was.

 

Was Vernünftiges bekommen sie alle nicht auf die Reihe. Warum „kämpfen“ die überhaupt? Heißt doch: Wahl-KAMPF. Oder? Wofür? Für UNS etwa! Nein nein nein, das glaub ich nicht. Eigentlich kämpfen die nur für SICH SELBST. Damit sie in den Landrat kommen, oder in den Bundestag und sich damit alle erdenklichen Formen an Altersversorgung sichern und eben das Auskommen bis dahin. Und in dieser Zeit klopfen sie blöde Sprüche. Das ist auch Wahlkampf! Hauptsache im Gespräch.

 

Scheiße ist das alles! Ja! Dieses Wort soll man so nicht sagen – aber es steht im Duden, also ist es erlaubt: SCHEISSE ist es! (Und wie sie stinkt, hängt ja nur von der Ernährung ab.)

Ja Scheiße eben! Weil die sich unsere Steuergelder nehmen, sich daran bedienen dürfen – nur wegen dem Wahlkampf. Geht’s noch? CDU und SPD haben das meiste Geld und entsprechend mehr Schilder. Die Anderen eben „Büschn“ weniger. So würden wir im Norden sagen.

 

Und was kommt raus? UNFUG! Ich versuche es mal kurz zu machen. Gestern war Sonntag. Da guckt der Mensch abends Tatort bei ARD oder den Weichspüler beim ZDF. Und Andere was Anders. Aber neee – was hauen die uns um die Ohren in den Nachrichten vorher? Wir müssen EINKAUFEN! Das bekommen wir Sonntags am Abend um die Ohren geschleudert – wo alle Geschäfte zu haben! ALLE!

 

ACH SO IST DAS!

 

Also als Erstes kaufen wir ab Montag Tiefkühltruhen, Kühlschränke und solche Dinge, damit wir DANN im Ernstfall (Also ehrlich: draußen scheint die Sonne wie jeden Tag, die Birnen am Baum wachsen – will die jemand haben? – und die Äpfel…..) alles vollgeknallt haben. Und die Politiker machen uns Angst. Wir sollen also – und das ist das WICHTIGSTE: für 5 Tage Wasser kaufen und für 10 Tage was zu Essen. Ich hätte es ja wenigstens andersrum organisiert.

 

UND DAS IST DIE LÜGE! Und deswegen die Frage, wann und wie man „die ganze Bande“ abbestellt. Ich weiß es nicht. Aber irgend Jemand weiß es vielleicht. Ein gefuchster Anwalt vielleicht oder oder oder…. meine Mailadresse ist im Impressum… und Telefon…

 

Die Frage: AB WANN ist eine Wahl komplett UNGÜLTIG! ?????????????????? Klar, eine Partei kommt erst ab 5 Prozent rein…. Aber wenn zum Beispiel nur eine Wahlbeteiligung von 18 Prozent überhaupt stattfindet…. Dann haben doch die anderen 82 Prozent der Menschen auch eine Wahl getroffen. Nämlich die Wahl, dass es nichts mehr zu wählen gibt. Ist die Wahl dann ungültig, oder ist das Gesetz, dass wir uns von 18 Prozent egoistischer, geldraffender Idioten regieren lassen müssen?

 

(An dieser Stelle schließe ich mal alle aus, die ich persönlich kenne, die ich von ihren Konzepten kenne und die es wirklich gut meinen mit uns und die auch noch sagen, was sie meinen…. Aber die haben halt nicht so viel Geld vom Staat – also UNSEREM – Geld wie die CDU und die SPD zum Beispiel – und wer das liest und sich betroffen fühlt, ruft mich an und FRAGT mich. Dann bin ich ganz ehrlich und sage: „Ja, Du gehörst zu denen, die ich nicht mag – oder eben anders rum)

 

Also, liebe Leute: Was da JETZT von oben kommt heißt auf Deutsch: Füllt Eure Kühlschränke! Geht einkaufen! (Mein Tipp: Guckt erst mal in den Kühlschrank, ob er überhaupt noch Platz hat und esst erst mal auf, was Ihr sonst in paar Tagen oder Wochen in die Tonne kloppen müsst! Spart nebenbei auch Kosten für die Müllabfuhr!)

 

Und den Rest lasst Ihr Euch auf der Zunge zergehen. Am Besten ganz schmatzhaft! Es kann nämlich passieren, dass Ihr irgendwo auf Eurem Lebensweg mal ne Woche, oder zwei … nichts zu Essen bekommt. Okay. Das werdet Ihr überleben! Fragt mal einen von den noch wenigen Kriegsüberlebenden oder Trümmerfrauen…. Die haben das ja auch geschafft. Weil: WASSER gibt’s ja immer! Und das braucht der Mensch! Nach 3 Tagen wird es eng. Aber nur für 5 Tage sollt Ihr Wasser kaufen, aber für 10 Tage den Rest. Das ist an sich schon blöd! Aber ich kann da nichts dafür, wenn DIE DA OBEN solche blöden Ideen haben.

 

Und jetzt kommt der Tipp von der Regierung, dass wir uns – ich sag es mal freundlich – „Bevorraten“ sollen. Saudoof! Weil: Ich kauf mir noch einen Kühlschrank, eine Gefriertruhe und für 10 Tage Lebensmittel (ohne aber von der Regierung das Geld dafür zu bekommen, und der Eine isst eben Reis mit Soße, der Andere bevorzugt Kaviar und Lachs – was nu?) und dann kaufen wir den ganzen Scheiß – und dann?

Ist der Strom weg. Einfach so. Hat einfach auch keine Lust mehr drauf….

Einfach erklärt: Wir reden über Terrorakte, Naturkatastrophen…. (also nicht wir, sondern DIE reden uns das ein, oder versuchen es…) und was ist dann? Die Wahrscheinlichkeit, dass irgendwas von dem demnächst eintrifft, die ist so groß, wie die, dass am nächsten Wochenende 100.000 Menschen in Mecklenburg Vorpommern einen Sechser im Lotto haben.

 

Und dann haben wir für 5 Tage Wasser und für 10 Tage den Rest. Der nützt uns nichts, weil wir für 10 Tage Wasser brauchen und nur zwischendurch einen Snack… den wir aber nicht haben werden, weil: Wenn es sooo böse kommen würde, dann hätten wir auch keinen Strom! Heißt: Kühlschrank ist aus, Gefriertruhe auch. Im Endeffekt: „Ab in die Tonne den ganzen Kram“. Und Weihnachten spätestens kommt die Müllabfuhr und holt den ganzen Plunder – den anderen gleich mit…. Zumindest, wenn Diesel noch verfügbar ist… und eben der banale Rest. Strom eben… Ist schon alles Balla, aber RICHTIG BALLE, was die so uns um die Ohren hauen. Früher gab’s ja im Sommerloch noch nette Tiergeschichten von einem ausgebüchsten Alligator und so Sachen eben. Aber heute? Neee Danke! Wäre ich ein Vogel, würde ich weg fliegen. Gaaaanz weit weg. Ich wüsste sogar, wohin. Zielort klar. Aber ich bin kein Vogel, und noch hier an der Ostsee, eigentlich mittendrin, weil die Insel ja IN der Ostsee ist…

Klar nervt es, wenn ein Auto nach dem Anderen an meinem Fenster vorbei fährt…. eigentlich durch mein Schlafzimmer. Obwohl es eine neue Straße gibt und 90 Prozent dieser Fahrzeugführer dort schneller, besser… an sein Ziel käme. Aber zurück zum Thema:

 

Die Ostsee wird uns keinen Tsunami bringen. Das „lütte Ding“, eigentlich ne Pfütze. 10, 20 Meter tief hier bei uns… sie müsste sich ja selbst aushauchen. Nein das macht sie nicht. Dafür ist sie zu klug. Und der Russe? Der Russe trifft sowieso, wenn er will. Da brauchste keinen vollen Kühlschrank mehr. Hier aber will er gar nicht treffen. Das hat die Bundeswehr schon Anfang der 1980-Jahre gut erkannt, als die alle am Wochenende nach Hause durften und auf die Frage eines Reporters: „Was ist, wenn der Russe jetzt angreift?“ die Antwort kam: „Am Wochenende greift der Russe nicht an“. Siehst Du: Der Russe hat Wochenende und greift nicht an. Aber wir Deutschen müssen am Sonntag so einen Kram hören. Wieder Balla! Wochenende ist Wochenende, und wenn sich sogar der Russe dran hält…. Warum verletzen DIE UNS HIER mit so einem Unfug?

 

Und jetzt ist überall sichtbar diese Panikmache. Fakt ist: Es passiert GAR NICHTS! Und wenn schon. Was soll denn passieren? „Die Bösen“ wissen schon: Auch aus einem Atombunker musst Du nach paar Wochen wieder raus. Weil Dir das echte Sonnenlicht fehlt. Und das Essen alle wird… Und dann? Lässt Dich halt paar Wochen später verstrahlen… Iss nu auch egal.

Deswegen machen die das nicht. Nicht heute, nicht morgen. Und Hiroshima ist vorbei. Das war ein Test. Der Ami weiß: Der Russe schießt scharf, der Russe weiß: Der Ami schießt scharf zurück – die Deutschen gleich mit, weil: irgendwo muss der ganze Kram ja mal entsorgt werden.

Und ALLE haben Angst davor. Wir reden nicht über Hiroshima. Wir reden darüber, dass die „Mc Donaldisierung“ der Welt abgeschlossen ist. Das gilt auch für die Bömbchen und den ganzen Kram. Und ehrlich: Putin ist Selbstdarsteller in höchster Ebene. Er geht lieber in die Taiga Tiger schießen, oder was da so rum läuft… auf ne deutsche Bombe hat er keine Lust. Er weiß aber: „Mc Doof“ ist ÜBERALL! Jetzt und zu jeder Zeit.

Also: Lasst die da alle ihre Machtspielchen machen (die spielen ja auch nur mit bisschen größerem Spielzeug als wir) wollen aber auch nicht erschossen werden.

Warum sollen wir JETZT vor solchen Rentnern (Honecker war das auch) Angst haben? Es gibt so viel Grasflächen und Gras, in die sie bald beißen werden – von unten – und dann sind sie weg.

Und dann?

 

Wir könnten uns  um Frieden kümmern, um Liebe, um Gerechtigkeit… mehr ist ja eigentlich nicht zu tun. Ach so: Unsere Gesundheit noch. Das ist ja das Einzige was wir haben. Rockefeller war in der Mitte seines Lebens, in seinen 50-ern Krank. Todkrank! Und jeden Tag spülte ihm sein Imperium Millionen in die Kassen. Dann kam er drauf, dass Liebe der Punkt ist. Er finanzierte fast Alles, von was er hörte. Immer, wenn er hörte, dass jemand was Gutes tun will, hat er es finanziert. Und geh einfach in die nächste Apotheke und frage nach einer Packung Penizillin. Okay, dafür brauchst Du ein Rezept. Aber dass es das überhaupt gibt: Rockefeller hat die Forschung bezahlt.

Und hat nach seiner Erkenntnis, dass ihn sein Geiz, sein Gier… nicht weiterbringt gaaaanz viel Geld verschenkt. Mehr, als er jemals selbst verbraucht haben könnte in seinem Leben. Obwohl er dann – nach dieser Erkenntnis und seiner Krankheit und seinen Taten fast 100 Jahre geworden ist. (Ich will jetzt nicht gucken in meinem Buch… waren es 96 oder 98 – das ist ja aber gerade auch egal.

 

Und jetzt wollen die uns verarschen und wir sollen Lebensmittel hamstern? Gestern, am Sonntag!

 

Heute ist Montag.

Morgen ist Dienstag.

 

Erst am Mittwoch wird im Bundestag darüber beraten, ob das alles einen Sinn macht, seit Ende des kalten Krieges (wir hatten doch aber auch unsere Sommer! – kalt war es nur in der Politik) das so zu beschließen.

 

Ich glaube, ich hätte es noch drauf, eine neue Partei zu gründen. Die: „MvL-Partei“ Auf Deutsch: Mit viel Liebe. Und ins Konzept schreiben wir rein: „Lieber einfach gesund, als kompliziert krank“ und noch so paar Sachen…. Das wäre doch echt mal was Neues!

 

Gut. Fürs Erste war es das. Lasst Euch nicht beirren von dem Unfug da draußen! Kauft Euch heute, was Ihr heute essen wollt…. dann klappt das schon! Oder wie es in der Bibel steht: „Seht Ihr die Vögel? Die fallen auch nicht tot vom Himmel“. Oder guckt erst mal in Euren Kühlschrank. Vielleicht gibts da schon genug 🙂

 

Postscriptum: MvL steht an JEDEM Polizeiauto dran. Auch wenn sie zivil unterwegs sind. Geile Werbung. Oder? – oder ein Tipp, wann Du aufpassen musst!

Wenn der Himmel brennt ist es okay. Wenn aber die Insel brennt – was dann?

Auf dem Titelfoto „brennt“ der Himmel von Rügen in den Herbst hinein. La Palma brennt echt. 4000 Hektar – und nicht, wie die BILD heute gedruckt hat: 40.000 Hektar! Trotzdem ist es einer der größten Brände der ganzen Inselgeschichte überhaupt. Trotzdem sind es 6000 Fußballfelder, also auch runde 6 % der Insel! 1 Toter ist auch zu beklagen. Alles nur wegen einem bisschen Klopapier, das nicht in der Landschaft herumliegen sollte. Und es ist noch nicht zu Ende!

brand-7-uhr-el-paso

Die ausführliche Geschichte gibt es hier: http://www.inselreport.eu

palmex-cactus-garden-foto-3.8.2016-waldbrand-la-palma

Foto: La Palma 24

Na? Lust auf BUCCO? Dann ab zum SOMMER-KLASSIK-OPEN AIR NABUCCO!

Nabucco – Schorssow, Seeschloss – Sonntag, 07.08.2016 – 20 Uhr

Schnell sein und 2 x 2 Freikarten gewinnen! Infos am Schluss!

Der Countdown läuft! Am Sonntag, dem 7. August wird das Seeschloss zur Opern Freiluft Arena! Hundert Tausende haben die Oper schon unter freiem Himmel gesehen!

Pressestimmen:

„Neuer Besucherrekord vor der Münster Kulisse in Bad Doberan“ (Ostseezeitung)

„Weißenfelser Publikum ist begeistert“ (Mitteldeutsche Zeitung)

„Die Zuschauer waren sofort schwer angetan: Höchstes Niveau wurde geboten“ (Gießener Anzeiger)

„Große Gesten und viel musikalisches Pathos“ (Goslarsche Zeitung)

„Nabucco erntet großen Applaus, der Chor war nicht nur gewaltig, er war herausragend“ (Lippe aktuell)

„Ein begeistertes Publikum hat mehrere Zugaben vom "Nabucco"-Ensemble gefordert“ (Märkische Onlinezeitung)

Sommer Klassik Open Air Highlight 2016 Nabucco von Giuseppe Verdi Verdis Freiheitsoper entfaltet ihre Glut unter freiem Himmel! Erleben Sie in diesem Sommer ein besonderes Klassik-Open Air-Highlight! Über 100 Mitwirkende führen Verdis bekanntestes Werk auf einer extra für diesen Tag aufgebauten Bühne auf. Der berühmte Gefangenenchor in der wunderschönen Kulisse dürfte mit Sicherheit zu einem unvergesslichen Musikerlebnis für Jung und Alt werden!

Schorssow, Seeschloss – Sonntag, 07.08.2016 – 20 Uhr

„Na? Lust auf BUCCO? Dann ab zum SOMMER-KLASSIK-OPEN AIR NABUCCO!“ weiterlesen

Noch alle Latten am Zaun? Oder schon alle Tassen im Schrank! Ersteres wäre egal.

Ein I-Phone kann jeder haben. oder – nennen wir es Smartphone. Gibt’s ja überall. Aber smarten Kaffee, aus einer original Rügentasse, mit einmaligen Aussichten auf die Insel, nach der sich Zig-Tausende Menschen sehnen  – und auch für einen Urlaub mal herkommen – um sich danach wieder in Sehnsucht zu vergraben, DAS gibt es nicht an jeder Straßenecke…

Tasse_07

Bleiben wir bei der Sache, weil lange Sätze kompliziert sind. Also: Den smarten Kaffee musst Du Dir schon selber kochen. Aber DANN kannst Du Dir an einer echten Rügener Tasse (Editierte Limition Sommer 2016), die direkt von der Insel zu Dir kommt, die Hände wärmen. Ist ja nicht mehr so weit bis zum Winter…. und Du kannst andere damit in den Wahnsinn treiben, oder schenkst ihnen eine… Weihnachten ist ja auch bald da und Glühwein lässt sich auch draus trinken. Bleibt länger warm, als in einem Glas. Gibt’s halt nicht an jeder Straßenecke. Na ja, sind ja auch keine Smartphones….

Wie das alles geht: AUF JEDEN FALL EINFACH!

Hier klicken: http://www.inselreport.eu

Einfach, oder?

Kiek mal, wie es kiekt, das Kreidemännchen von Rügen

So lässt es sich aushalten. Auch der Faulenzer kommt als Kreidemännchen samt Stuhl vom Kap Arkona auf Rügen.
So lässt es sich aushalten. Auch der Faulenzer kommt als Kreidemännchen von Rügen samt Stuhl zum Faulenzen ..

Sie sind überall auf der Welt, vermehren sich ständig und tun sonst NICHTS. Liegen faul rum, oder stehen auf dem Schrank und beobachten Dich… ganz schön dreist!

In Lietzow auf Rügen haben sie jetzt sogar ihr eigenes Kreidemännchenland.

„Kreidemännchens Fischerhof“ haben sie es genannt.

 

Hier weiterlesen:

http://www.inselreport.eu

Der Dänolm – die unbekannte Insel zwischen Stralsund und Rügen

Der Dänholm ist eine kleine Insel im Strelasund zwischen der Hansestadt Stralsund und der Insel Rügen. An dem DÄN haben tatsächlich die Dänen ihre eigene Aktie und HOLM ist ein Begriff für Insel.

Die Insel Dänholm aus der Luft - mit dem Rügendamm und der Rügenbrücke, den zwei Verkehrsverbindungen (straße und Eisenbahn) vom Festland auf die Insel Rügen
Die Insel Dänholm aus der Luft – mit dem Rügendamm und der Rügenbrücke, den zwei Verkehrsverbindungen (straße und Eisenbahn) vom Festland auf die Insel Rügen

Jeder, der auf die Insel Rügen will und nicht gerade mit der Fähre oder dem Flugzeug kommt, fährt automatisch über den Dänholm. Sowohl mit der Bahn, als auch mit dem Auto. Allerdings ist es den Reisenden meist nicht bewusst. Die Insel selbst ist nur aus der Vogelperspektive als solche richtig erkennbar.

Hier weiterlesen: http://www.inselreport.eu

Rügens Kreideküsten-Schätze in magische Kunst verzaubert

Immer in der Saison von April bis Ende Oktober ist Matzi Müller am Kap Arkona im Künstlerhaus  bei der Arbeit anzutreffen – direkt zwischen den Leuchttürmen und dem Abstieg an der Steilküste.

Außer Sonntags – und wenn es nach kräftigen Stürmen am steinernen Strand von Rügen neue Schätze zu bergen gibt. Das sind seine Rohstoffe, aus denen er seine Kunstwerke zaubert. Und dann ist er schon mal weg.

Donnerkeil_01

Aber er hat eine Telefonnummer und ist nicht aus der Welt:

0160 / 98 75 38 93

In seinem „Atelier Donnerkeil“ können Sie dann seine Werke bestaunen und erwerben – und die sind einmalig. Aus Donnerkeilen, Feuersteinen und Bernsteinen zaubert er wahre Kunstwerke, die er der „Kreideküste auch wieder zurückgibt“. Denn sie lagern, wie sie sehen in Grotten und im Sand – als wäre sein Atelier die Kreideküste selbst.

Hier weiterlesen:

http://www.inselreport.eu

Neuer Kalender mit Kranich-Bildern von Rico Nestmann

Familie führt Tradition fort

Von Janet Lindemann

Kraniche, die majestätischen Schreitvögel, die zweimal im Jahr an der vorpommerschen Ostseeküste verweilen, haben den im Februar verunglückten Rügener Naturfotografen und Schriftsteller Rico Nestmann sein ganzes Leben lang fasziniert. Viele Stunden hat er das Leben der Glücksvögel im Verborgenen verfolgt und mit der Kamera festgehalten. Jährlich hat er einen Kranich-Kalender mit seinen schönsten Aufnahmen herausgebracht.

Um sein Andenken zu bewahren und die Tradition fortzuführen, haben Ehefrau Christina und seine beiden Töchter nun einen Kranich-Kalender für das Jahr 2017 veröffentlicht. Der Titel zeigt die eleganten Schreitvögel auf einer Wiese. Auf dem Abschlussbild wird ihr Tanz bei Eis und Schnee erlebbar. Monat für Monat ist der „Zauber der Kraniche“ spürbar.

Wer sich die Zeit nimmt, in die Bilder hinein zu träumen, wird verstehen, was Rico Nestmann am meisten an den Kranichen fasziniert hat. Es war ihre Eleganz, ihr weithin hörbares Trompeten, das ihn seit jeher mit Fernweh erfüllt hat, der Traum mit ihnen von Horizont zu Horizont zu schweben – und das alles vor malerischer Kulisse: in der aufgehenden Morgensonne, auf weiten Feldern und im warmen Abendlicht.

Erhältlich ist der Kalender (40 mal 26 cm) zum Preis von 14,95 Euro zum Beispiel in Buchläden, im „Klostergenuss“ von Karola Zöllmann auf dem Klosterhof in Bergen und im Shop der Tourismuszentrale Rügen am Markt in Bergen. Ein Euro von jedem verkauften Kalender geht an den Naturerlebnisverein Rügen.

Gut versichert – und Arschkarte!

Gut versichert – oder: Wo beginnt das Ausland? Letztlich jedenfalls verraten und verkauft! „Arschkarte“ ist übrigens die rote Karte! Und weil es früher nur scharz-weiß-Fernsehen gab, hatte der Schiedsrichter die gelbe Karte in der Hemdtasche und die rote Karte in der Hosentasche. Hinten. Und dann gab es eben die „Arschkarte“. Die will niemand haben, schon gleich gar nicht im echten Leben. Und gibt’s doch!

„Hallo meine Süßen, hier ist Mami. Macht euch keine Sorgen, ich bin in Marienbad im Krankenhaus. Nichts Schlimmes, nur der Rücken ist kaputt. Hab euch lieb.“ „Gut versichert – und Arschkarte!“ weiterlesen

Diese Straße ist heiß!

 

Selten wurde auf der Insel Rügen so viel diskutiert, wie über die neue Bundesstraße mit dem Zaubernamen „B 96 n“ Ja gut, vorher war da noch das Diskussionsthema „Rügenbrücke“, die am 20. Oktober 2007 mit einer riesigen Party eröffnet wurde. Und jetzt ist alles fast schick – aber eben nur FAST. Und alles kommt durcheinander.

Hier weiterlesen:

http://www.inselreport.eu

Lohnt sich!

Titel_02